18. Oktober 2019, Friesach.

Ein Kräuterbeet mit Steinturm

Ein Kräuterbeet mit hohem Steinturm sei es geworden, so kündigt das Team des Stift St. Georgen schon beim Eingang an, was heute im Rahmen des VZ Adventkalenders im Garten des Altenheim Hemmahaus in Friesach gebaut wurde. „Wir haben ein kleines Hindernis gehabt, unser Projekt umzusetzen, weil das Material leider nicht geliefert wurde,“ erzählt der Leiter des Bildungshauses, der mit seinen Kollegen hier her gekommen ist, um das erwünschte Gartenprojekt zu realisieren. So ist es anstatt der erhofften Kräuterschnecke ein etwas improvisiertes rundes Erdbeet geworden, von Steinen umlegt. In der Mitte steht ein Steinturm, der das Bauwerk krönt. „Wir sind endorphin-geladen und stolz, dass wir aus dem nichts ein architektonisches Meisterwerk geschaffen haben“, lacht der Haustechniker des Stiftes Erich Schauer. Er war zum ersten Mal bei einem Verantwortung zeigen! Engagementprojekt dabei. Seine Kollegin Evelin Burjak ist bereits das dritte Mal zugunsten des Altenheims St. Hemma mit von der Partie. „Da gehören nun noch die Kräuter eingesetzt.  Zitronenmelisse und Rucola haben wir hier. Zugegeben, die Kräuter werden im kommenden Jahr wieder kräftiger wachsen“, lacht sie. Das Stift St. Georgen hat auch angekündigt einen großen Kräuternachschub aus dem Stiftsgarten für das Kräuterbeet zur Verfügung zu stellen.

Seitens des Altenheims war der Küchenleiter Markus Wassertheurer den ganzen Vormittag von der Partie. Auch deshalb, weil der frühere Küchenchef im Stift St. Georgen freut, so die Verbindung mit den früheren Arbeitskollegen wieder aufzufrischen.

„Lustig war es jedenfalls, wenn auch das Bauwerk etwas Luft nach oben hat aufgrund der Materialnot“, fasst Franz Schils den Adventkalendertag zusammen. Für den Leiter des Bildungshauses selbst ist es das bereits fünfte gemeinsame Engagementprojekt im Rahmen von Verantwortung zeigen! zugunsten das Altenheims der Caritas gewesen. Jedes Projekt war eine Bereicherung und große Freude. Nun werden andere die Tradition hoffentlich gut weiterführen. Für Franz Schils war es diesmal das letzte Projekt, er geht mit Jahreswechsel in den Ruhestand. Daher haben die Leiterin des Altenheims Michaela Bauer und der stellvertretende Pflegedienstleiter Gerhard Hoi es sich nicht nehmen lassen, Schils zum Abschied und als Dank ein Bild zu überreichen. Als Erinnerung, verbunden mit der Einladung, auch das nächste Mal mit den Kollegen des Stiftes dabei zu sein.

Schließlich haben Bauer, Hoi und die Bewohner schon wieder Wünsche für das kommende Jahr. Ein Ausflug nach St. Lamprecht im Juni und ein Christkindlmarkt hier im Garten des Hauses im Advent, das wären echte Highlights im nächsten Jahr. Das Team von Verantwortung zeigen! behält dies schon im Hinterkopf. Damit auch im kommenden Jahr hier wieder Wünsche wahr werden.

 

Der Tag findet statt im Rahmen des Adventkalenders des Netzwerks Verantwortung zeigen!, einem Verbund von Unternehmen und Organisationen, die sich mit konkreten Aktionen für verantwortliches Wirtschaften und guten sozialen Zusammenhalt im Land stark machen. 80 Unternehmen sind Partner des Netzwerks, Stift St. Georgen ist heuer zum wiederholten Male aktiv dabei.

Mehr über alle Projekte finden Sie auf der Facebookseite www.facebook.com/verantwortung.zeigen/

 

zum Fotoalbum

 

Hier geht’s zum Kärntner WOCHE Beitrag

Hier geht’s zum Kleine Zeitung Beitrag