22. Adventkalender-Fenster | HOBAS & autArKademie Brückl

Eine Einladung, richtige Büroluft zu schnuppern

„Es passt ausgezeichnet, noch besser als erwartet“, ist Elisabeth Weiß von der Firma Hobas zu Mittag schon angetan von ihrem neuen Praktikanten. Philip, der in der autArKademie in Brückl eine Büroausbildung macht, ist zu Gast und darf für einen Tag richtige Firmenluft schnuppern. Am Nachmittag begleitet ihn Elisabeth Weiß auch in zwei andere Abteilungen, damit Philips möglichst viele Eindrücke mitnehmen konnte. 

Gemeinsam mit Phillip verfasste Frau Weiß den folgenden Bericht über den Schnuppertag bei der Firma HOBAS:

"Verantwortung zeigen!" ist eine unternehmens-getragene Initiative namhafter Partner aus Wirtschaft und Gesellschaft im Süden Österreichs. Verschiedene Projekte und Veranstaltungen mit und für Menschen mit Beeinträchtigung ermöglichen Begegnungen auf Augenhöhe, von denen beide Seiten profitieren.

Einem jungen Mann die Möglichkeit und den Zugang zu geben, in einem Büro zu "schnuppern" war die gemeinsame Idee von autArK und HOBAS. Der Zweck ist die Integration und die Inklusion eines 15jährigen. Er will sehen, welche Bereiche die Firma hat, welche Berufe hier vertreten sind, wie ein anderes Büro "aussieht", einmal was Neues erleben und einmal "raus" aus dem geschützten Rahmen von autArK.

Und das passierte am 01. Dezember 2015. Phillip I. war einen Tag lang bei HRA. Er half uns bei diversen Bürotätigkeiten. Er verbrachte Zeit im IT-Büro bei Christian Markowitz. Hier staunte er über die vielen Bildschirme, Laptops und Geräte. Besonders spannend war für ihn dann die Führung durch unser Werksgelände, durch die Produktionshallen, über den Lagerplatz und durch das Labor. Hier konnte er die großen Maschinen der Rohrproduktion sehen. Danke an Andreas Pichler (Instandhaltung) für die Führung und Betreuung.

Phillip war mit so viel Begeisterung und Freude dabei. "Es hat mich sehr gefreut, dass ich heute hier sein durfte und das Ganze miterleben durfte. Es war sehr interessant und das auch einmal zu sehen, war sehr bewundernswert", so Phillip in seinem Abschlussschreiben.

 

Hier geht´s zum Online-Album:

    • Den Bericht unseres Medienpartners Kleine Zeitung lesen Sie hier
    • Unseren Bericht in der WOCHE Online finden Sie hier

    Der VZ Adventkalender 2015 wird heuer erneut präsentiert von:

    Sie finden die Projekte auch im Online-Bericht der Kärntner WOCHE, sowie auf unserer Facebook-Seite:

    Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
    VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!