17. Dezember 2019, Graz. 

Voller Einsatz für junge Familien

Es ist kaum genug Platz, sich breit zu machen mit der Leiter und dem Kübel voll mit weißer Farbe. Zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KNAPP AG sind heute im Familienhaus St. Christoph im Einsatz, um die Gänge und Gemeinschaftsflächen auszumalen. Genauer gesagt erweitert die Einrichtung der Caritas in Graz Liebenau ihre Flächen und ein neuer Teil im Pfarrhaus ist dazu herzurichten. Maxie Kouba vom Familienhaus freut sich sehr, dass das Projekt nun im Rahmen des VZ Adventkalenders in Angriff genommen wurde und umgesetzt wird.

Und auch die Mitarbeiter von KNAPP, aus allen Bereichen und mehreren Standorten des Unternehmens,  sind begeistert: „Ich finde es super, dass sich unsere Firma hier engagiert und ich ein Teil davon sein kann. Es ist zugleich eine Möglichkeit, Kollegen kennenzulernen, mit denen ich sonst nicht zu tun habe. Schön, hier gemeinsam etwas zustande zu bringen, von dem auch andere etwas haben“, so formuliert es Maria aus dem Customer Service. Und Günther aus der Softwareentwicklung ergänzt: „Ich bin das erste Mal dabei und es macht eine Menge Spaß. Besonders ist für mich die Idee der Unterstützung, die gerade in der Vorweihnachtszeit für mich im Vordergrund steht.“ Auch Vicepresident Katrin Pucher steht farbbespritzt mittendrin. Sie hat alle acht Adventkalenderprojekte von KNAPP mit ihrem Team auch heuer wieder koordiniert und ist sichtlich zufrieden. „Die Kollegen sind mit Begeisterung dabei und die Rückwirkung ins Unternehmen ist hoch. Das Video, das wir wieder produzieren, wird die Begeisterung der Kollegen wiedergeben. So können wir den Sinn der Mitwirkung auch intern weiter voranbringen.“

 

Der Tag findet statt im Rahmen des Adventkalenders des Netzwerks Verantwortung zeigen!, einem Verbund von Unternehmen und Organisationen, die sich mit konkreten Aktionen für verantwortliches Wirtschaften und guten sozialen Zusammenhalt im Land stark machen. 80 Unternehmen sind Partner des Netzwerks, KNAPP ist heuer zum wiederholten Male aktiv dabei.

Mehr über alle Projekte finden Sie auf der Facebookseite www.facebook.com/verantwortung.zeigen/

 

zum Fotoalbum

 

Hier geht’s zum WOCHE Steiermark Beitrag

Hier geht’s zum Kleine Zeitung Beitrag