16. Dezember 2019, Villach.

Die Mozartkugeln waren der Hit

Sie waren das unangefochtene Highlight des Keksbacktages, den ein Team der FH Kärnten im Rahmen des VZ Adventkalenders des Verantwortung zeigen! Netzwerks in der Juno Villach der Diakonie de La Tour verbrachte: Die selbstgemachten original Mozartkugeln mit Nougatkern, Marzipanhülle und zart-schmelzender Schokoglasur. Die Kugeln und die vielen Mürbteigkekse, die Linzeraugen und Lebkuchen werden die Jugendlichen, die hier in der Jugendnotschlafstelle in der Zeit über Weihnachten Zuflucht und Schutz finden, erfreuen und bringen ihnen ein Stück Weihnachtszauber.

Hier bekommen die Jugendlichen nicht nur einen vorübergehenden Schlafplatz, sondern sie werden auch in der Arbeitsplatz- sowie der Wohnungssuche und bei verschiedenen Anträgen unterstützt. Besonders aber steht das Team für Gespräche in Krisensituationen bereit. „Die Juno ist ein niederschwelliges Angebot, ein sicherer Hafen für Jugendliche, die sich in einer schwierigen Situation befinden“, erzählt die Sozialarbeiterin Alexandra Klemen.

Diese Atmosphäre spüren auch die Mitarbeiter der Fachhochschule. Das Marketingteam ist nicht zum ersten Mal im Einsatz für die gute Sache. „Es ist uns ein Anliegen unsere Zeit zu schenken und uns gerade in dieser Zeit einmal auf wichtige Dinge zu konzentrieren abseits des Konsumwahns“, erzählten sie. Und das wollten sie hier in der Juno tun und auch ein wenig von der Arbeit in der Einrichtung kennenlernen und Einblick bekommen. Den bot auch Dominik, der immer wieder hierher kommt und auch heute mit dabei ist. Er bäckt und knetet eifrig den Keksteig und erzählt zwischendurch so manches aus seiner Lebenswelt.

 

Der Tag findet statt im Rahmen des Adventkalenders des Netzwerks Verantwortung zeigen!, einem Verbund von Unternehmen und Organisationen, die sich mit konkreten Aktionen für verantwortliches Wirtschaften und guten sozialen Zusammenhalt im Land stark machen. 80 Unternehmen sind Partner des Netzwerks, FH Kärnten ist heuer zum wiederholten Male aktiv dabei.

Mehr über alle Projekte finden Sie auf der Facebookseite www.facebook.com/verantwortung.zeigen/

 

zum Fotoalbum

 

Hier geht’s zum Kärntner WOCHE Beitrag

Hier geht’s zum Kleine Zeitung Beitrag