26. November 2019, Feldkirchen.

Es grünt so grün

Es grünt so grün, wenn ein Team der Wietersdorfer Gruppe gemeinsam mit den BewohnerInnen des Wohnhauses der Lebenshilfe in Ledenitzen Adventkränze bindet. Ganz konzentriert werden Zweige passend zugeschnitten, helfende Hände übernehmen ganz selbstverständlich, die nicht immer einfache Aufgabe den Draht passend um die Zweige und den Rohling zu wickeln.

„Ein Nachmittag wie dieser ist berührend und erfüllend für uns, erzählt Christina Fromme-Knoch von der Wietersdorfer Gruppe. „Eigentlich sind es wir, die hier etwas von diesen besonderen Menschen und ihren BetreuerInnen lernen können und das geht weit über handwerkliches Geschick hinaus. Ich bin dankbar dafür, dass es so Initiativen wie die Lebenshilfe gibt und das wir eingeladen wurden und persönliche Einblicke erhalten, daher war es für mich sofort klar, dass ich diesen Projektwunsch im Rahmen des VZ Adventkalenders gerne erfülle. Da muss man auch mal ein Dankeschön in Richtung des Netzwerkbüros schicken, das diese Begegnungen alljährlich immer wieder ermöglicht“, meint die sympathische Managerin. Sie bindet zum ersten Mal einen Adventkranz und ist froh Waltraud neben sich sitzen zu haben, die ihr mit großer Ruhe die richtigen Zweige zuschneidet. „Alles eine Frage des Teamworks“, meint sie lachend weiter.

Insgesamt werden vier Adventkränze gebunden; jeder Wohntrakt bekommt einen. Viel zu wenig sind sich alle einig, denn mit so vielen Helferlein sind die Kränze schnell gebunden. Da bleibt dafür mehr Zeit, sich beim Kaffee ein bisschen besser kennen zu lernen. Hier erzählt auch Renate, eine der Betreuerinnen im Wohnhaus, dass die BewohnerInnen schon fleißig für einen Adventbasar ganz viele kreative Dinge gebastelt haben.

Auf die Frage was mit dem Erlös passieren soll, gibt sie eine berührende Antwort, die einen nachdenklich stimmt. Haben doch die BewohnerInnen beschlossen den Erlös an „Licht ins Dunkel“ zu spenden, denn ihnen geht es doch gut und sie haben alles was sie brauchen.

 

Der Tag findet statt im Rahmen des Adventkalenders des Netzwerks Verantwortung zeigen!, einem Verbund von Unternehmen und Organisationen, die sich mit konkreten Aktionen für verantwortliches Wirtschaften und guten sozialen Zusammenhalt im Land stark machen. 80 Unternehmen sind Partner des Netzwerks, die Wietersdorfer Gruppe ist heuer zum wiederholten Male aktiv dabei.

Mehr über alle Projekte finden Sie auf der Facebookseite www.facebook.com/verantwortung.zeigen/

 

zum Fotoalbum

 

Hier geht’s zum Kärntner WOCHE Beitrag