Weil jeder an jeden denken soll

In diesem Jahr war es erstmals möglich, dass auch gemeinnützige Organisationen Geschenke für die Wichtelaktion von „Verantwortung zeigen“ bereitstellen. Für die Förderstätte und Werkstätte der Lebenshilfen in Deutschlandsberg ein Grund, sich als Weihnachtswichtel zu beteiligen. Unter dem Motto „Schenken wie andere auch…“ haben sich einige KundInnen und MitarbeiterInnen gleich bereit erklärt, bei dieser tollen Aktion mitzumachen. In der Gruppe rot wurden Kekse gebacken, KundInnen der grünen Gruppen haben Weihnachtsbillets und Geschenkanhänger gebastelt. Eine Kundin der Wäscherei liebt Stricken und Häkeln, sie hat gleich einige ihrer Handarbeiten als Geschenke zur Verfügung gestellt. Die KundInnen der Werkstätte haben selbstbemalte Beetsteine und Rosskastanien-Waschpulver verschenkt.

„Wir haben unsere Packerl in der Förderstätte und Werkstätte fertiggestellt und verpackt, und bringen diese nun morgen bei der Knapp AG vorbei. Fein, dass wir auch unter den gegebenen Rahmenbedingungen eine kleine Übergabefeier machen können“, berichtet Patrizia Pobernel von der Tagesförderstätte der Lebenshilfe Soziale Dienste am Standort Deutschlandsberg. Hier können etwa 20 Menschen mit hohem und höchstem Hilfebedarf in drei Gruppen ihren Tag aktiv und selbstbestimmt gestalten und sich auch kreativ betätigen.

Und so stehen am nächsten Vormittag ein Mitarbeiter der KNAPP AG und zwei KundInnnen der Lebenshilfe, Bettina Gutmann und Andreas Kröll, begleitet von Patrizia Pobernel im Empfangsbereich der Zentrale des Unternehmens in Hart bei Graz zusammen und freuen sich, dass heuer einmal die gemeinnützige Organisation dem Unternehmen eine Freude bereiten und ein Geschenk machen kann. „Sonst bekommen wir als gemeinnützigen Organisationen immer etwas im Rahmen der Engagementaktionen des Verantwortung zeigen! Netzwerks. Schön, dass wir es heuer einmal umdrehen konnten und unsere KundInnen auch zeigen können, was sie in der Werkstätte alles machen“, so die Leiterin des Standortes Deutschlandsberg Gerlinde Oberbichler. Ja, Weihnachten bedeutet in diesem Jahr ganz besonders: Jeder denkt an jeden.

 

Das Projekt findet statt im Rahmen des Adventkalenders des Netzwerks Verantwortung zeigen!, einem Verbund von Unternehmen und Organisationen, die sich mit konkreten Aktionen für verantwortliches Wirtschaften und guten sozialen Zusammenhalt im Land stark machen. 80 Unternehmen sind Partner des Netzwerks, die Lebenshilfen Soziale Dienste und die KNAPP AG sind schon seit Jahren aktiv dabei.

 

Fotogalerie

Hier geht`s zum WOCHE Beitrag

Hier geht`s zum Kleinen Zeitung Beitrag

 

Mehr über alle Projekte finden Sie auf der Facebookseite www.facebook.com/verantwortung.zeigen/ und auf LinkedIn https://www.linkedin.com/company/verantwortung-zeigen

#verantwortungzeigen #vzadventkalender2020 #engagierteunternehmen #gemeinsamgutestun