Kekse von Süd nach Nord

 

„Unglaublich, damit hätten wir nie gerechnet“, freut sich Elisabeth Zöschg, Pflegedienstleitung der  Alters- und Pflegeheime Casa Marienheim in Baden und Guntramsdorf,  als sie die Wagenladung voll mit Keksen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sieht, und Wagenladung ist nicht übertrieben. Denn der Kofferraum ist voll mit Kekspäckchen. Verdanken haben diese süße Überraschung die MitarbeiterInnen der Pflege der Caritas Kärnten, welche in Friesach mit der Werkstätte Veronika unter anderem eine ganz besondere Tagesstätte betreibt.

„Wir versuchen, unseren Klientinnen und Klienten, einen geregelten Tagesablauf mit Struktur zu bieten. Bei uns wird jeder nach seinen Bedürfnissen individuell betreut, Wertschätzung und Förderung eigenständiger Beschäftigung stehen bei uns ganz oben, da haben wir natürlich in vielerlei Hinsicht Spaß und Freude, die wir gerne in gemeinsamen Aktivitäten zum Ausdruck bringen, erzählt Romy Strmznik, die die Leitung der Werkstätte Veronika innehat. Beim diesjährigen VZ Adventkalender wollten unsere KlientInnen an all jene etwas zurückgeben, die sonst immer für uns da sind und so sind wir auf die Idee gekommen, für ein Unternehmen, welches den MitarbeiterInnen zu Weihnachten gerne Danke sagen möchte, Kekse zu backen. Dass wir MitarbeiterInnen von einem Alters- und Pflegeheim ein Geschenk machen durften, freut uns natürlich in dieser herausfordernden Zeit ganz besonders und dass unsere Kekse bis nach Niederösterreich reisen, hätten wir uns auch nicht gedacht“, lacht Romy herzlich, als sie die Motivation hinter diesem Projekt erzählt.

Die liebevoll gestalteten Kekspäckchen, versehen mit aufmunternden Sprüchen, werden an alle MitarbeiterInnen der Pflegeeinrichtung als großes Dankeschön für die geleistete Arbeit in dieser herausfordernden Zeit als Überraschung verteilt. Die KlientInnen der Werkstätte Veronika haben viele Stunden ins Backen und Verpacken der kleinen Köstlichkeiten verbracht, denn sie wollen natürlich ihr Können zeigen. Beim Einladen ins Auto waren schon ein paar KlientInnen wehmütig, ist es doch dieses Jahr nicht möglich die Übergabe persönlich zu machen, aber wer weiß, vielleicht kommt ja ein Mitarbeiterteam der Casa Marienheim nächstes Jahr zu den Engagementtagen im Juni nach Friesach für eine gemeinsame Aktivität. Dann wird der ganze Spaß gemeinsam nachgeholt. Als Vorbote wird ein kleiner Korb mit Marmelade als Danke nach Friesach retour gesendet.

 

Das Projekt findet statt im Rahmen des Adventkalenders des Netzwerks Verantwortung zeigen!, einem Verbund von Unternehmen und Organisationen, die sich mit konkreten Aktionen für verantwortliches Wirtschaften und guten sozialen Zusammenhalt im Land stark machen. 80 Unternehmen sind Partner des Netzwerks, die Caritas ist ein langjähriger Partner von Verantwortung zeigen und Casa Marienheim ist dieses Jahr zum wiederholten Male aktiv dabei.

Fotogalerie

Hier geht`s zum Kärntner WOCHE Beitrag

Hier geht`s zum Kleinen Zeitung Beitrag

 

Mehr über alle Projekte finden Sie auf der Facebookseite www.facebook.com/verantwortung.zeigen/ und auf LinkedIn https://www.linkedin.com/company/verantwortung-zeigen

#verantwortungzeigen #vzadventkalender2020 #engagierteunternehmen #gemeinsamgutestun