fischer Edelstahlrohre Austria & Diakonie de La Tour

Der große Berg voller Geschenke und guter Wünsche

 

Mehr als 70 Pakete sind es geworden, eines kunstvoller verpackt als das andere. Zusammengestellt anhand einer langen Liste, die Carolin Praxl, Leiterin der Sozialpädagogischen Familienbetreuung der Diakonie de La Tour für Vanessa Keckel von fischer Edelstahlrohre Austria zusammengestellt hat. Das Unternehmen hat sich im Rahmen des diesjährigen VZ Adventkalenders entschieden, für die Kinder der betreuten Familien individuell zusammengestellte Geschenke zu besorgen und damit den Kindern eine Freude zu bereiten.

Nun treffen sich die Geschäftsleitung der fischer Edelstahlrohre Austria Heinz Paar und Stefan Korb in der alten Kapelle der Zentrale der Diakonie in Harbach-Klagenfurt mit den Verantwortlichen der Diakonie zur Geschenkübergabe. Vier große Schachteln voll mit Paketen  sind es, die auf einem symbolischen Gabentisch zur Übergabe vorbereitet werden.

„Es ist kaum zu glauben, aber viele der von uns betreuten Familien können ihren Kindern gar nichts schenken, weil sie einfach kein Geld haben. Und wenn es nun ein so hübsch verpacktes Geschenk gibt, das unsere Betreuerinnen den Familien beim vorweihnachtlichen Besuch mitbringen können, ist das großartig“, ist Carolin Praxl sichtlich angetan. Diesem Dank schließt sich Matthias Liebenwein der Leiter des Bereiches Kinder, Jugend, Familien der Diakonie an: „Ihr Kommen, Ihr Interesse an unserer Arbeit und die Geschenke sind eine Wertschätzung des Einsatzes meiner Kolleginnen und Kollegen, die mit den Familien in schweren Situationen arbeiten.“

Und der Rektor der Diakonie Hubert Stotter überreicht den Gästen von fischer einen Kunstkalender und ein Jubiläumsbuch des Atelier de La Tour: „Auch von mir ein großes Danke dafür, dass Sie über uns an diese Menschen denken.“

Es ist ein Kontakt, der lange Wurzeln hat, ist doch der Prokurist von fischer Edelstahlrohre Stefan Korb seit seiner Jugend in Treffen der Diakonie bereits sehr verbunden. Und auch Heinz Paar bekräftigt die gute Verbindung, die auch ihre Fortsetzung finden soll. Das Engagement gelte der Region und auch speziell Kindern in Not, so Heinz Paar. Und das gehe auch im Rahmen des Netzwerks Verantwortung zeigen! im kommenden Jahr sicher weiter. „Indem wir das Netzwerkteam als Brückenbauer und Mittler nutzen können, wissen wir, dass unser soziales Engagement konkret und zu 100% ankommt“, ergänzt Paar in Richtung von Iris Straßer vom VZ Netzwerk, die das Projekt vor Ort textlich und fotografisch dokumentiert und mit ihrer Kollegin Yasmine Benischke vorbereitet hat.

 

Das Projekt findet statt im Rahmen des Adventkalenders des Netzwerks Verantwortung zeigen!, einem Verbund von Unternehmen und Organisationen, die sich mit konkreten Aktionen für verantwortliches Wirtschaften und guten sozialen Zusammenhalt im Land stark machen. 80 Unternehmen sind Partner des Netzwerks, Fischer Edelstahlrohre Austria und die Diakonie de La Tour sind heuer miteinander aktiv dabei.

Fotogalerie

Hier geht`s zum Kärntner WOCHE Beitrag

Hier geht`s zum Kleinen Zeitung Beitrag

 

Mehr über alle Projekte finden Sie auf der Facebookseite www.facebook.com/verantwortung.zeigen/ und auf LinkedIn https://www.linkedin.com/company/verantwortung-zeigen

#verantwortungzeigen #vzadventkalender2020 #engagierteunternehmen #gemeinsamgutestun