Mehr als ein Vorgeschmack auf Weihnachten

 

Obwohl es noch einige Tage bis zum Heiligen Abend sind, ist schon Weihnachtsstimmung im großen Aufenthaltsraum der Tagesstätte Saluto von pro mente kijufa in Villach. Die Tische sind für ein Essen gedeckt, handgemachten Kuchen stehen am Tisch. Der Christbaum mit den bunten Kugeln wartet ebenfalls, so scheint es. Zu recht, denn es kommt der Geschäftsführer der Kärnten Netz Michael Marketz auf Adventbesuch und hat für die jungen Damen und Herren, die hier in der Tagestätte betreut werden, Geschenksäcke mitgebracht.

„Die Jugendlichen haben die für sie so harte Zeit der Pandemie und die Lockdowns toll mitgetragen und alle zusammengehalten, dass wir ihnen heuer einmal eine Freude bereiten wollten“, erzählt Astrid Guggenberger, Sozialpädagogin im Saluto. „Daher haben wir den Wunsch nach Wichtelgeschenken für den VZ Adventkalender eingereicht und freuen uns, dass er erfüllt wird. Und dass das in diesem Rahmen stattfinden kann, ist wunderbar, danke euch allen.“

Wie vorbesprochen bekommen die Jugendlichen etwas, was sie brauchen: Mützen, Handschuhe, Schals. Alles mit großer Freude ausgesucht und mit Kartengrüßen und guten Wünschen ergänzt. Und dieses Persönliche der Geschenke kommt an. „Ich hab mich total voll gefreut und ich freu mich, das ihr das seid und wir miteinander feiern können, strahlt Sandra. Und der 18-jährige Mattias, den seinen Freunde auch ‚Bär‘ nennen, ergänzt: „Wir sind sehr gerne hier im Saluto. Ich könnte mir keinen besseren Platz vorstellen, es ist wie eine Familie. Auch andere Jugendliche danken in kurzen Ansprachen für das, was ihnen hier am Standort Gutes getan wird und auch konstruktiv durchdiskutiert wird, wie sie erzählen. Und dass sie dafür unheimlich dankbar sind; eine besondere Stimmung der Dankbarkeit und des Zusammenhalts liegt im Raum.

Marketz erzählt davon, dass er mit seinem Unternehmen schon oft an den Verantwortung zeigen! Aktivitäten teilgenommen und zum Beispiel letztes Jahr mit Kollegen die JUNO auch hier in Villach ausgemalt hat. Heuer sind es nun die Geschenke geworden. „Und ich freue mich, dass ich bei euch sein darf und wir auch gemeinsam essen.“ Nebenbei vereinbart Marketz auch noch mit Astrid Guggenberger, dass es auch eine neue Dartscheibe für die Tagesstätte geben wird. Als Draufgabe und zum Zeitvertreib für die nächsten Monate, die angesichts der Erfahrungen aus der aktuellen Pandemie sicher noch zum Durchhalten sein werden.

 

Das Projekt findet statt im Rahmen des Adventkalenders des Netzwerks Verantwortung zeigen!, einem Verbund von Unternehmen und Organisationen, die sich mit konkreten Aktionen für verantwortliches Wirtschaften und guten sozialen Zusammenhalt im Land stark machen. 80 Unternehmen sind Partner des Netzwerks, die Kärnten Netz ist Teil der KELAG und pro mente kijufa sind schon Jahre aktiv dabei.

 

Fotogalerie

Hier geht`s zum Kärntner WOCHE Beitrag

Hier geht`s zum Kleinen Zeitung Beitrag

 

Mehr über alle Projekte finden Sie auf der Facebookseite www.facebook.com/verantwortung.zeigen/ und auf LinkedIn https://www.linkedin.com/company/verantwortung-zeigen

#verantwortungzeigen #vzadventkalender2020 #engagierteunternehmen #gemeinsamgutestun