Einander gerade heuer wieder Hoffnung schenken

Unter etwas anderen Vorzeichen hat das Team der Lehrlingsschule der Kelag auch 2020 den großen Adventkranz am Domplatz in Klagenfurt zugunsten der Diakonie de La Tour aufgestellt. In kleinen  Teams, mit Maske, Abstand und mit ganz viel Freude haben Lehrlingen aus dem 1. und 4. Lehrjahr unter der bewährten Anleitung von Ausbilder Markus Pogoriutschnig den vier Meter großen Korpus des Adventkranzes mit den 24 plus 4 Kerzen zusammengebaut und ans Stromnetz angeschlossen. Die jungen Herren, die heuer mitwirken dürfen, sind Michael, Mike, Pascal, Fabian, Florian und Miguel. Sie werden im Elektro- bzw. Metallbereich ausgebildet.

Dann machen sich die Jugendlichen von der Anlehre PRO Ausblick der Diakonie dran, den Kranz wieder mit Tannenreisig grün zu binden. Heuer klassisch und ohne viel Drumherum. Auch hier ist der Ausbilder Robert Lachowitz schon das siebente Mal selbst mit dabei. „Das Reisig haben wir heute Früh aus Waiern geholt. Schön, dass es kurzfristig möglich war, das Verantwortung zeigen! Projekt durchzuführen.“

„Das Jahr 2020 ist für uns alle herausfordernd. Umso mehr freut es uns, dass wir dieses traditionelle Projekt gemeinsam mit der Diakonie de La Tour und dem Netzwerk Verantwortung zeigen! auch in diesem Jahr mit vereinten Kräften umsetzen konnten“, sagt Kelag-Vorstandssprecher Manfred Freitag. „Gerade in turbulenten Zeiten ist es wichtig, sich auf das Wesentliche zu besinnen und sich nicht entmutigen zu lassen. Auch wenn heuer Vieles nicht so ist, wie gewohnt, möchten wir mit dem Adventkranz ein Zeichen setzen, das den Menschen Freude und ein Stück Normalität in der Vorweihnachtszeit ermöglichen soll.“

Und so trafen sich auch heuer die Personalverantwortliche der Kelag Michaela Sapetschnig, Hubert Stotter, Rektor der Diakonie, Dompfarrer Peter Allmaier und Iris Straßer vom VZ Netzwerk zur ökumenischen Segnung des Kranzes. Heuer einmal im kleinen Kreis, aber um nichts weniger herzlich und voller Zuversicht auf ein weiteres gutes Miteinander.

 

Das Projekt findet statt im Rahmen des Adventkalenders des Netzwerks Verantwortung zeigen!, einem Verbund von Unternehmen und Organisationen, die sich mit konkreten Aktionen für verantwortliches Wirtschaften und guten sozialen Zusammenhalt im Land stark machen. 80 Unternehmen sind Partner des Netzwerks, die Kelag und die Diakonie sind heuer schon zum 11. Mal aktiv dabei.

Fotogalerie

Hier geht`s zum Kärntner WOCHE Beitrag

Hier geht`s zum Kleinen Zeitung Beitrag

 

Mehr über alle Projekte finden Sie auf der Facebookseite www.facebook.com/verantwortung.zeigen/ und auf LinkedIn https://www.linkedin.com/company/verantwortung-zeigen

#verantwortungzeigen #vzadventkalender2020 #engagierteunternehmen #gemeinsamgutestun