Der Himmel ist blauer und der Frühling lockt uns dieser Tage einen Fuß vor die Tür zu setzen, soweit es uns möglich und seitens der Bundesregierung erlaubt ist. Durch die Krise sind viele kleinere und größere Verhaltensmerkmale und positive Szenarien des Zusammenlebens an die Oberfläche gelangt. Nicht nur die Natur erscheint uns strahlender und sauberer, sie ist es definitiv auch.

Verantwortung zeigen – uns, anderen und der Natur gegenüber, ist auf einmal alltäglich geworden. Mit einem Hashtag versehen, werden nun Begriffe wie #SocialDistancing #StayHomeChallenge #ShutDownAustria #FlattenTheCurve und #WirBleibenZuhause als kleinster gemeinsamer Nenner mit größter gemeinsamer Wirkung im Netz verbreitet. Ein gemeinsamer gesellschaftlicher Aufruf der unser Miteinander langfristig verändern könnte, wenn wir das denn wollen. Arbeiten, wie Pflegeberufe, die am Gemeinwohl der Gesellschaft verrichtet werden und bisher nur von Betroffenen selbst oder deren Angehörigen mit der notwendigen Anerkennung wahrgenommen wurden, werden nun besonders hervorgehoben und als Helden des Alltags gefeiert. Ebenso jene Menschen die, die Versorgung der Bevölkerung mit allen Lebensnotwendigen sicherstellen, werden nun beachtet, haben ein Gesicht und eine Stimme erhalten.

Die meisten Menschen neigen dazu, immer erst dann Dinge zu verändern oder anders wahrzunehmen, wenn etwas passiert ist. Doch es gibt auch andere. Das Team von Verantwortung zeigen! kann sich glücklich schätzen, jene Menschen zu kennen und über das Jahr verteilt und besonders während der Engagementaktionen mit jenen Menschen zusammen zu arbeiten, die Dinge anpacken, wenn sie gebraucht werden. Die ihre Zeit selbstlos für andere Menschen mit erhöhtem Hilfebedarf zur Verfügung stellen. Freude und Spaß verbreiten, mit großem Einsatz kleine Wunderdinge vollbringen, Lächeln auf Gesichter zaubern. Genau diesen Menschen möchten wir nun Danke sagen, möchten sie hervorheben und ihnen sagen, wie sehr wir ihren Einsatz schätzen und wie sehr sie seit mehr als 10 Jahren gebraucht werden.

Daher freuen wir uns besonders auch dieses Jahr auf die Engagementtage 2020. Diese werden allerdings nicht wie gewohnt im Juni stattfinden, sondern etwas zeitversetzt mit großer Wahrscheinlichkeit im September. Wir freuen uns, wenn Sie wieder mit dabei sind und wir Sie wieder als Heldinnen und Helden feiern dürfen.

 

Wenn das Dringliche zurücktritt, ist Gelegenheit, nachzudenken. Und so hat unsere Kollegin Yasmine Benischke im Homeoffice obigen Text verfasst.

14. April 2020